Babyfon

Gerade in der ersten Zeit ist man als frischgebackener Elternteil noch sehr unsicher! Man möchte unter keinen Umständen etwas falsch machen: Dazu gehört es auch bestmöglich und vor allem prompt zu reagieren.

Wenn du dein Baby zum Schlafen hin legst, kannst du dir in einer großen Wohnung bzw. in einem Haus nicht so sicher, ob du das Weinen auch hörst. Selbst wenn du dich noch so anstrengst. Nach einer langen Nacht kann es leicht passieren, dass auch deine Sinne nicht so funktionsfähig sind, wie das vielleicht sonst der Fall ist.

Für die Entwicklung des Babys und der Ausbildung eines gewissen Vertrauens ist von großer Bedeutung, dass mit großem Einsatz, zuverlässig und vor allem schnell auf Bedürfnisse reagiert wird.

Ein sehr nützliches Hilfsmittel ist hier das Babyfon – egal ob mit Ton oder Bild – so überhörst du dein Baby garantiert nicht!

Wer und wann?

In welcher Situation

Die erste Zeit Zuhause mit dem eigenen Nachwuchs ist schon anstrengend genug. Ist das Baby endlich eingeschlafen, möchte man sich dringend auf die kostbare Elternzeit konzentrieren.
Da ist die Hoffnung stark, dass das Kind gut schläft und die Zweisamkeit nicht sofort wieder unterbrochen wird.

Denn wenn das Baby nun zu lange nach dem Schnuller sucht oder sich sonst gestört fühlt wacht es schließlich auf und der tolle Abend ist dahin!

Deshalb ist es oft am wichtigsten schnell zu reagieren – dabei hilft das Babyfon!

Manche Eltern möchten zusätzlich auch gerne sehen, wie es ihrem Kind geht, dafür wurden Geräte mit Bildübertragung entwickelt.

Wer braucht ein Babyfon?

Eltern, die es für unerlässlich halten bestmöglich und vor allem zeitnah auf das Schreien ihres Kindes zu reagieren.

Dabei ist es ihnen jedoch zu unsicher sich ausschließlich auf ihr gutes Gehör zu verlassen.
Manche möchten auch direkten Sichtkontakt zu ihrem Baby – was zusätzlich die Nerven beruhigt.

Manchmal ist es dann auch gar nicht nötig aufzustehen – manche Babyfone mit Videoübertragung verfügen beispielsweise über eine eingebaute Musikfunktion.

Warum das Babyfon die Lösung für viele Probleme ist

Mit Babyfon behältst du dein Baby im Auge oder bist zumindest über Ton bzw. Bild damit verbunden. Diese Verbindung ermöglicht es dir, schnell zu reagieren und ganz auf die Bedürfnisse des Babys einzugehen.

Manchmal benötigt es nämlich lediglich eine kleine Rückversicherung, dass Mama oder Papa auch wirklich da ist.

Wie funktioniert’s?

Zumeist sind die Vorbereitung und das Anbringen des Babyfons ganz einfach. Es sind meist zwei Teile enthalten: entweder zwei identische Übertragungseinheiten oder eine Übertragungseinheit und eine Station.

Eine Einheit bleibt im Kinderzimmer in der Nähe des Bettchens. Die andere wird in der Nähe von Mama oder Papa aufgestellt. Wenn die richtigen Einstellungen vorgenommen wurden, werden nun die Geräusche aus dem Kinderzimmer übertragen.

Für spezielle Einstellungen ist es am sinnvollsten, sich an die beiliegende Anleitung zu halten.

Was soll beim Kauf beachtet werden

Natürlich sind auch in diesem Bereich sehr viele unterschiedliche Modelle erhältlich. Dabei ist auch in jedem gewünschten Preissegment ein gutes Gerät zu finden. Worauf es sich lohnt zu achten:

1. Einfache Handhabung

Ein derart simples Gerät sollte im besten Fall selbsterklärend oder einfach zu verstehen sein. Bei speziellen Funktionen, wie zum Beispiel Musikwiedergabe soll auch eine verständliche Anleitung zu finden sein.

2. Extras

Dazu gehört zum Beispiel die Entscheidung zwischen Ton- oder Bildübertragung. Ob mit oder ohne Kamera ist oft einfach eine Frage der persönlichen Vorliebe und Wünsche!

3. Reichweite

Das Gerät hat eine wichtige Aufgabe und soll deshalb zuverlässig und störungsfrei funktionieren. Viele Babyfons bieten jedoch nur eine recht kurze Reichweite und diese wird nicht selten auch durch Möbel oder Wände beeinträchtigt!

4. Strahlung

Mit diesem Punkt ist nicht zu spaßen! Bei vielen Geräten sieht es mit den Strahlungswerten nämlich nicht so rosig aus. Da ein Babyfon deinem Baby aber sehr nahe kommt, ist es wichtig genau darauf zu achten.

Welche Modelle gibt es?

Babyfon mit Ton

Dieses könnte auch als gewöhnliches Babyfon bezeichnet werden. Heute sind aber auch hier sher unterschieliche Modelle mit vielen Extras und Preisen erhältlich.

Babyfon mit Kamera

Neben dem Ton verfügen diese Geräte auch über visuelle Übertragung! Babyfons in diesem Segment kosten meist mehr als gewöhnliche – manche Eltern nehmen die Mehrkosten jedoch gerne auf sich!